‹ MY ILLUSION ›
Willkommen bei ILLUSION OF KACHINA Wir sind ein L2S2V2 Mystery-Crime RP-Forum, ausgelegt auf die Stadt Scorskatch in Nevada. Es sind verschiedene (übernatürliche) Wesensarten spielbar. Unser Play ist nach dem Prinzip der Szenentrennung ausgerichtet, untergliedert nach einzelnen Bereichen. Offiziell ist IoK drei Jahre alt und besteht durch exzellente Schreiber und dank einer vertrauten Gemeinschaft. Neue Leute, und neue Charakterideen, sind hier immer gerne gesehen und werden individuell im Play integriert.


Scorskatch, NV

INPLAY: AUFKOMMENDE WÖLKCHEN, DIE NÄCHTE WERDEN KÄLTER
OKTOBER BIS DEZEMBER 2017
01.12.2017 • Schon wieder Weihnachten? Und ob! Dafür gibt es ein schniekes Update mit jungfräulichen Subplot und Szenen.

         
#1

II.     Verwandlung

in LOUP-GAROU 15.08.2017 18:29
von Ellie Winston | 2.408 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ellie Winston
Welcome to the Highway to Hell! Charakter wurde angenommen.
Welcome to the Highway to Hell! Charakter wurde angenommen.
Krall sie dir alle! Charakter schreibt in vier Szenen.
Krall sie dir alle! Charakter schreibt in vier Szenen.
Lass mich deine Seele kosten… Du hast einen Duskwalker!
Lass mich deine Seele kosten… Du hast einen Duskwalker!
Kleiner Abenteurer! Charakter ist für jeden Scheiß zu haben.
Kleiner Abenteurer! Charakter ist für jeden Scheiß zu haben.
Vorsicht Suchtpotenzial! User hat drei Charaktere.
Vorsicht Suchtpotenzial! User hat drei Charaktere.

Glückwunsch zu 200 IP-Posts.
Glückwunsch zu 200 IP-Posts.
Einstieg geschafft! Du hast 3 IP-Post.
Einstieg geschafft! Du hast 3 IP-Post.
Wo bist du eigentlich? Faulste Person ever.
Wo bist du eigentlich? Faulste Person ever.
Heißes Eisen! Stolzer Awardträger
Heißes Eisen! Stolzer Awardträger
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH



VERWANDLUNG
Prozess der Verwandlung zum Werwolf


Es gibt nicht nur eine Möglichkeit, zu einem Werwolf zu werden. Der Fluch oder die Gabe kann durch einen Loup-Garou vererbt werden, insbesondere an eine Tochter (in den meisten Fällen wird das Kind, das die weibliche Werwölfin kriegt, ein Mädchen). Das Kind wird frühzeitig merken, dass ihr Appetit anders ausfällt und zumeist wird sie von den Eltern an das Dasein als Loup-Garou herangeführt. Die Verwandlung erfolgt gewöhnlich ab der Pubertät. Ein pauschales Alter gibt es nicht.
Wer und zu welchen Bedingungen das Werwolfsgen übertragen werden kann, kann hier genauer nachgelesen werden.

Zweite Option, jeden Monat einen Pelz zu bekommen, ist, von einem Werwolf schwer verletzt zu werden. Es sind tiefe Schnittwunden nötig und auch dann ist es nicht sicher, ob man sich dabei infiziert. Ausschlaggebend ist das Zusammentreffen der Körperflüssigkeiten, wobei der Mensch ausschließlich über das eigene Blut, damit über offene Wunden (sei es äußerlich oder innerlich), die Infizierung aufnehmen kann.
[Im Jahre 2015 gelang eine infizierte Impfdosis in Umlauf. Wer sich zu diesem Zeitpunkt hatte impfen lassen, ist mit etwas Glück heute ein eingefleischter Loup Garou.]

Der grundlegendste Ursprung des Werwolfes liegt allerdings im Voodoo. Mit einem hochgiftigen Pulver und dem Aufrufen eines Loa kann ein Mensch verflucht werden oder der Bokor kann sich selbst in einen Werwolf wandeln. Das Fluch kann sich auch auf Nachkommen übertragen. Die Magie wird durch die komplizierte Prozedur, die durchaus tödlich sein kann, gemieden, womit sich die Spezies größtenteils auf anderen Wegen ausgebreitet hat.

Der Loup-Garou fühlt einen kommenden Vollmond bereits ein paar Tage zuvor. Mit dem 2. Tag vor der Vollmondnacht beginnt der menschliche Körper des Werwolfes sich aufzuheizen. Die Körpertemperatur steigt zunächst nur langsam, je näher die Vollmondnacht rückt, desto intensiver wird die körpereigene Wärme. Kurz vor Vollmond, circa 4 Stunden davor, scheint der Loup-Garou fiebrig, ist davon selbst aber nur wenig beeinträchtigt. Er spürt, wie ihm die Kontrolle entgleitet und wird sich daraufhin automatisch von Menschen zurückziehen.


VERWANDLUNG IN DAS BIEST

Sich in einen Wolf zu verwandeln ist kein begehrenswertes Gefühl, genauso wenig ist es schön anzusehen. Zu Beginn wird die Verwandlung nur mit einer Vollmondnacht auftreten, später kann sie beabsichtigt herbeigeführt oder durch starke Gefühlswallungen provoziert werden.
Zu einer Vollmondnacht wird sich jeder Loup-Garou verwandeln, es sei denn, er ist äußerst mächtig und hat die Fertigkeit erlernt, sein Biest absolut zu kontrollieren (ausschließlich Vargur). Im Normalfall ist das Zurückhalten der inneren Bestie bereits 24 Stunden vor dem bevorstehenden Vollmond schwierig und erfordert viel Ausgeglichenheit. Am besten setzt sich der Wolf keinen Reizen aus oder verschwindet in menschenleeren Gegenden.

Im Prozess der Transformation wechselt sich die Gestalt, was in Büchern und Filmen gerne rasanter dargestellt wird als es hier der Fall ist. Der Werwolf befindet sich immer in der Person, damit auch im menschlichen Körper. Insbesondere fallen bei ersten Anzeigen der Verwandlung die Wolfsaugen auf – sie gleichen der Farbe der menschlichen Augen.
Um den Werwolf herauszulassen, muss sich die Haut der Menschengestalt ablösen, sie platzt förmlich ab, um dem darunter liegender Pelz freizulegen, ebenso wachsen die Finger zu großen Pranken mit scharfen Krallen und jegliche Knochen und Muskeln passen sich dem Wechsel an. Es sieht nicht nur danach aus, als würden Knochen brechen und wieder heilen, dies passiert tatsächlich, ebenso wie sich Muskelstränge neu ausbilden. Während dieses Prozesses verliert der Körper überall an Flüssigkeit, eine klebrige, zähe und durchsichtige Masse, die dafür sorgt, dass Haut und Fell miteinander verwachsen.


Die Verwandlung kann extrem traumatisch sein, insbesondere für junge Werwölfe. Es folgt oftmals die Verleugnung und das Abstoßen des eigenen Selbst. Nicht immer kann man die eigene Bestie akzeptieren, was folglich zu einem starken inneren Konflikt führt, da die Bestie vom Menschen angenommen werden muss. Viele Loup-Garous mit schwacher Machtaura erleben die Verwandlung als Blackout. Dies rührt von einem Selbstschutz her, der von einer Vargur gewandelt werden kann, um den Schwächeren zu unterstützen. Durch die direkte Verbindung zum Vargur empfindet der Loup-Garou Sicherheit.

Die Zeitspanne, in der sich der Mensch in seiner Werwolfsgestalt befindet, umfasst mindestens sechs bis acht Stunden, erst danach kann er sich zurückverwandeln. Durch die enorme körperliche Belastung verfällt der Loup-Garou in Menschengestalt in einen Dornröschenschlaf, der zwischen zwei und drei Stunden anhält. Er ist nicht ansprechbar oder wach zu kriegen.
Mit der Zeit erlernt der Werwolf die Kontrolle über den Verwandlungszeitraum und kann diesen besser kompensieren und nach seinen Bedürfnissen anpassen. Er kann sich also früher zurückverwandeln, um sich daraufhin nicht allzu lange erholen zu müssen. Ein Vargur hingegen kann sich auch ohne Komaschlaf in seine Menschenform zurückverwandeln.
Im ungesündesten Falle kann ein Loup-Garou seine Wolfsgestalt länger tragen, freiwillig und auch gezwungen. In keinem Fall ist es empfehlenswert, denn das Risiko, den feinen Grad zu überschreiten und damit die menschliche Seite zu verlieren, besteht. Die Präsenz des Wolfes wird so einnehmend, dass sämtliche Eigenschaften des Tieres angenommen werden. Im schlimmsten Ausgangspunkt können sie sich nicht selbständig zurückverwandeln (und wollen dies auch gar nicht mehr) oder verfallen des Wahnsinns.





            
  „I like stories where women save themselves.‟  
zuletzt bearbeitet 02.12.2017 15:41 | nach oben springen

‹ CREDITS ›
Powered by xobor.de Forum-Software © 2017
Die Idee hatten CARRIE und CELINE [2013 - 2017]. Am Leben gehalten von CARRIE und MIRI. Codes, Grafiken, Layout von CARRIE

Die verwendeten Bilder und Grafiken werden für nicht kommerzielle Zwecke genutzt und dienen lediglich zur Veranschaulichung der Charaktere und deren Umfeld. Das Forum ist optimiert für Firefox.
█▌ TEAM
█▌ MENSCHEN
█▌ DUSKWALKER
█▌ LOUP-GAROU
█▌ JÄGER
█▌ NOVIZE
WANTED SPOTLIGHT

„Komm wieder wenn Du weißt was du willst." Unwirsch deutete er auf die Türe, deutete ihr, dass sie nun gehen sollte. Ehe er, das Licht löschend, im hinteren Flur verschwand.
- NICOLÁS CARROLL in "I might have only one match"

❝ ZITAT DES MONATS
‹ AWARDS ›

      gerade ∙ online

0 Mitglieder und 1 Gast sind Online



DAS NEUESTE SCHNEEFLÖCKCHEN: Lillian Weon


        Aktivität in den vergangenen 48 Stunden

Heute waren 5 Gäste und 5 User(s), gestern 43 Gäste und 20 User(s) online.

FORUM STATISTIK
Das Forum hat 544 Themen und 8883 Beiträge.


5 USER HABEN ILLUSION OF KACHINA HEUTE BESUCHT
:

Fleur Carter, Olufemi Boro-Anderson, Rick C. Madrigal, Ryan Windsor, Tamara Mascoll