the power of voodoo

❞ (Have you beheld, my witch, the madman loving you?) "I saw your heart fall down upon my heart — you doomed.



ANTIQUITÄTENGESCHÄFT

Seit drei Generationen wird der außergewöhnliche, mystische Antiquitäten-laden von der Familie Muñoz betrieben, der schon für einige Kleingerüchte in der Stadt gesorgt hat. Womöglich eher, weil er eben von den Damen Muñoz‘ geführt wird, über die gemunkelt wird, sie seien nicht ganz gerade – irgendwas stimmt an denen nicht. Ist es die Hautfarbe? Die Abstammung? Menschen und ihre Vorurteile. Tatsächlich bietet der Laden immer wieder erstaunenswerte Raritäten, die so manchen Sammler euphorisch an die Decke hüpfen lassen würde. Nichts, das irgendwie aus dem Rahmen fallen würde. Von Candice‘ kleinen Raum im hinteren Teil des zweistöckigen Ladens wissen nur die wenigsten. Gut verborgen hinter hochragenden Bücherregalen und einer gigantischen Topfpflanze gelangt man durch einen mit Holzschmuck bestückten Fadenvorhang in ein düsteres Kämmerlein. Regale voller schräger Utensilien und überall furchtbar viel Plunder, den jeder normale direkt in den Müll schmeißen würde. Unter den wenigen Angestellten versteht Candice deutlich zu machen, dass niemand dort etwas zu suchen hat. Aber selbst wenn … Candice hat gewiss ihre Mittelchen, um Störenfriede eine kleine Backpfeife zu verpassen.

Muñoz' Antiquitäten


VERLASSENE RANCH

Die Ranch im abgelegenen südöstlichen Bereich der Stadt scheint das Böse in den letzten Jahren anzuziehen, wie kein zweiter Ort – oder etwa nicht? Ein tragisches Ereignis folgte dem nächsten, nachdem die vorherigen Besitzer, die Familie Stone, von Duskwalkern angegriffen wurden. Nur zwei Jahre darauf ereilte die Familie Raya ein ähnliches Schicksal, die das Land im Jahre 2003 erwarben. Da stellt sich doch die Frage, ob es am Land oder an den Familienangehörigen liegt.
Nicht zufällig fanden genau diese beiden Familien zu dieser Farm, denn errichtet ist das gesamte Ranch-Gelände auf Mineralgestein, das das Böse fern hält. Doch irgendetwas scheint die Wirkung neutralisiert zu haben. Seit dem Übergriff 2005 ist die Ranch unbewohnt aber nach wie vor in Besitz der Familie Raya-White.

Raya-White Ranch


Vinita Dewore
Ellies Großmutter

Katherine Dewore
Ellies Mutter

Elisabeth Carroll
Nicolás' Tante
Jeremy
Malfacteur / Human Servant

Candice Muñoz
Voodoo-Priesterin

Margarit Stone
Sanders Mutter
Angelina Stone
Sanders Schwester

Zihna White
Großmutter der Raya-Whites

Zendaya White
Mutter der Raya-Whites

Jede Stadt hat ihre Geschichte und jede Geschichte hat ihre Geheimnisse. Sie lungern erwartungsvoll in der Dunkelheit, wollen erzählt und gehört werden. In all ihrer Intensität.
Diese Geschichte begann vor über 130 Jahren, nur wenige Minuten ehe die damalige Siedlung restlos ausgelöscht wurde und sich ein Schleier des Unheils über das Scorskatch’sche Land legte. Und damit wäre unsere Geschichte eigentlich schon dazu bestimmt gewesen, verdammt zu sein, doch wie das mit guten Geschichten ist, kam es anders.
Magie für Magie – Um die gebannte Missgunst von der entstehenden Stadt fernzuhalten ließ James Scoruthers einen Zauber wirken, durch einen mächtigen Voodoo-Bokor, Jeremy.
Jeremy wuchs als Lehrling eines Schwarzmagiers (Bokor) in Afrika auf und erlangte früh ein beachtliches Maß seiner ihm gegebenen Macht – der Nekromantie. Und nicht nur das. Sein Streben nach Unsterblichkeit ließ seinen Weg mit dem der Duskwalkerin Bela Ann kreuzen und wiederum Belas Streben nach Macht schuf zwischen ihr und Jeremy das Band des Human Servant. Diese Geschichte liegt nunmehr beinahe dreihundert Jahre zurück und ist eine andere.
Die Magie eines entgegenwirkenden Zaubers erforderte die Anfertigung eines Siegels sowie einen Bannspruch, der seit jeher an eine Person, und damit an ein Leben, gebunden ist. Im Laufe der Jahre musste Jeremy das Siegel abgeben, da er selbst nicht unentwegt in Scorskatch verweilen konnte, weswegen der magische Gegenstand in die Hände von Candita Muñoz fiel, die bereit gewesen war, ihre eigenen Kräfte dafür zu nutzen, die Stadt zu schützen und den Zauber zu halten. Zugleich band das Siegel die Voodoo-Priesterin und all ihre Nachkommen mit entsprechenden Fähigkeiten an die Stadt, solange das Siegel besteht.
Lange Zeit konnten so die Schatten der Stadt abgehalten werden, bis 1962 eine Nachfahrin der Muñoz das fragile Schloss aus Glas zum Erzittern brachte, indem sie verkündete, nicht weiter bereit zu sein, das Siegel und die damit einhergehende Bindung an die Stadt auf sich zu nehmen. Dies veranlasste Jeremy, das Siegel zu teilen und einen Teil in die Hände einer Person zu geben, der er mitunter am meisten vertraute: Elisabeth Carroll. Den dritten Gegenstand schenkte Jeremy seiner damaligen Liebe, Vinita.
Davon überzeugt, dass die Gegenstände langfristig ein zu großes Risiko darstellen würden, begann er, die Gegenstände mit Personen zu ersetzen und somit jedes einzelne Siegel an ein Menschenleben zu bannen. Vinita, die zu dieser Zeit mit ihrem Mann in Scorskatch lebte, trug ein Kind – das jedoch nicht von Vinitas Mann war, sondern das Jeremys. Ihre Tochter Katherine wurde mit ihrer Geburt im Jahre 1965 zum ersten Siegel.
Aus einer kurzzeitigen Liaison mit einer Hopi-Indianerin, Zihna White, entstand nur ein Jahr später das zweite SiegelZendaya White. Fernab vom betroffenen Scorskatch, im Navajo-Reservat in Arizona. Erst acht Jahre später schuf Jeremy auch das dritte SiegelAngelina Stone. Eher eine günstige Aneinanderreihung schicksalhafter Fügung als kalkulierte Planung. Doch um Margarit Stones Zwillinge zum Leben zu verhelfen gelang es Jeremy, Angelina einen Teil von sich selbst zu geben und sie damit zum weiteren Siegel zu machen.

Während der Schöpfung der Siegel wuchs Candice Muñoz in Scorskatch zu einer ebenbürtigen Praktizierenden heran, die keinerlei Interesse hatte, ihre Heimat auf ihre Kosten vor Chaos und Tod zu schützen. Das Zerwürfnis zwischen den Muñoz und Jeremy meißelte sich tiefer und tiefer, wobei die kluge Candice Jeremys Machenschaften auf die Schliche kam.
Durch ihre eigene Verbindung zu den Stones verhärtete sich ihr Verdacht, dass Angelina der Schlüssel zu ihrer Freiheit sein musste. Vom jungen Alter und der schmächtigen Lebenserfahrung übermütig erweckte Candice 1991 eine Reihe von Zombies und befehligte ihnen, Angelina zu töten.
Bis zu diesem Abend wusste keiner der Muñoz‘, dass die Ranch auf Mineralgestein errichtet war – Ammolit, der das Böse abwehrt. Candice Zombies zerfielen, noch ehe sie Angelina erreichten. Nur der erschaffene Untote ihrer Mutter, dessen Seele im rechten Moment eingefangen und zurück in den toten Körper gesteckt worden war, gelang es, sich auf Angelina zu stürzen, was wiederum den Ammolit aktivierte.
In dem Glauben, alle Siegel wären gut versteckt und geschützt widmete sich Jeremy erneut anderem, denn mit Bela als Meisterin hatte er auch anderweitig alle Hände voll zu tun. Dabei entging ihm gänzlich die Nachforschung von Martial Winston, dem Ehemann von Siegel Nummer eins Katherine. Diesem gelang es (aufgrund jahrelanger Nachforschung und der Hilfe von Vinita) die Wirkung des Siegels auf sich zu übertragen. Da derlei Schummelei bei der damals aufgerufenen Loa wenig Anklang fand, trieben Martial die Folgen seiner Tat in den Tod, womit das Siegel auf seine Tochter, Ellie, überging.
Dass Zendaya, das zweite Siegel, mit einem schwachen Herzen geboren war, konnte niemand ahnen. Die einst so toughe Frau erlag 2000 einem Herzinfarkt, womit ihre älteste Tochter, Zelda Raya-White, zum Siegel wurde. Was ein außergewöhnlich beschissener Zufall, oder nicht?
Die von ihrer Bürde besessene Candice wurde mit der Zeit zu einer mächtigen Voodoo-Priesterin, die intrigant ihre Pläne weitertrieb, wenig davon beindruckt, dass Jeremy ihre Mutter wegen des Vorfalls in 1991 umgebracht hatte. Mittels eines tückischen Plans gelang es Candice, auf dem Land der Stone Ranch einen Hoodoo-Talisman zu vergraben, der die Wirkung des Ammolit neutralisierte. Noch in der folgenden Nacht befehligte sie drei Duskwalker zur Ranch, um Angelina endgültig das Licht auszuknipsen. So kam es schließlich auch. Im Unwissen Candice‘, die glaubte, so das Siegel gebrochen zu haben, ging das Siegels auf die Nachfahrin über – auf Alice Evans, Angelinas einzige Tochter.

Nachdem sich mit Angelinas Tod nichts veränderte, wurde Candice bewusst, dass Jeremy mehrere Siegel erschaffen haben musste und dass sie keinen Anhaltspunkt hatte, wer es sein könnte. Jahre vergingen, in denen sie weiter an ihrem Vorhaben anhaftete und die Rivalität mit Jeremy schürte. Obgleich sie Spuren und Hinweise fand, so blieben ihre eigenen Vorahnungen ihr Kompass, der sie doch nicht auf den gewünschten Kurs brachte.
Erst mit Bela Ann kam Jeremy im Jahr 2016 endgültig nach Scorskatch zurück, um über seine Siegel zu hüten und Candice aus dem Weg zu räumen. Doch leichter gesagt, als getan, denn die begabte Voodoo-Priesterin spielt Jeremys Spiel mit der Tücke einer Frau.


27
07
06
08

AKTIV & ONLINE

2 Mitglieder und 1 Gast sind online


AKTIV

heute waren 20 Geister und 20 Mitglieder anwesend.

Optimiert für Firefox - nicht für mobile Geräte.
Hosted by Xobor Deutschland 1999 - 2021
Design / Texte / Grafiken von Carrie & Miri


FORUMCOUNTER
Das Forum hat 825 Themen und 10333 Beiträge.


20 Char's wurden heute gesichtet: